Wie plane und gestalte ich meine Traum-Terrasse?


Die Planung und Gestaltung einer Terrasse kann entmutigend sein und überwältigend wirken. Aber wer will nicht seinen ganz eigenen Außen-Bereich, der sich so anfühlt wie ein zweites Zuhause? Das gilt natürlich doppelt für diejenigen, die in der Stadt oder in einer Wohnung leben, in der der Garten umso kleiner ist. Jeder Zentimeter ist wichtig, deshalb wollen Sie Ihren persönlichen Bereich optimal nutzen.

Ideen zur Planung und Gestaltung von Terrassen

Wenn Sie sich in der Planungsphase befinden, gibt es drei Faktoren zu berücksichtigen. Diese sind Raum, Funktion und Stil. Jeder dieser Aspekte muss gründlich durchdacht werden.

Raum: Wie viel Platz haben Sie auf Ihrer Terrasse? Handelt es sich um einen Innen-/Außenraum oder ist es alles draußen. Wenn Sie nicht viel Platz haben, um Ihre Terrasse zu gestalten, ist es wichtig, den Platz übersichtlich zu halten. Je überfüllter er ist, desto schlimmer wird er aussehen und desto schwieriger wird es sein, den Raum zum Entspannen zu nutzen.

Die Beleuchtung: Die gute Nachricht ist, dass Sie Ihren Außenbereich größer wirken lassen können. Wenn Sie Ihre Beleuchtung wie Backlights und Uplights um den Rand herum positionieren, können Sie dies erreichen. Wandleuchten sind ebenfalls nützlich, um Ihren Bereich größer erscheinen zu lassen, als er ist. Hängelampen wie Laternen und Lichterketten sind hier ebenfalls gute Möglichkeiten.

Möbel: Es ist natürlich wichtig, Möbel auszuwählen, die Ihnen gefallen. Egal, ob es sich dabei um neue, gebrauchte oder in Ihrer Holzgarage gelagerte Möbel handelt. Wenn Sie vorhaben, Ihre Traumterrasse zum Spaß zu nutzen, übertreiben Sie es nicht. Möbel nehmen von allem den meisten Platz ein, also stellen Sie sicher, dass Sie alles, was Sie kaufen, auch wirklich brauchen. Das geht natürlich einfacher, wenn Sie auf kleinem Raum arbeiten. Wenn Sie über einen großen Raum verfügen, sollten Sie auf mehr Dekoration achten, anstatt den Raum mit ungenutzten Möbeln zu füllen.

Funktionelle Möbel: Im Hinblick auf ganzjährige Funktionsmöbel ist es wichtig, einige Grundsätze zu beachten. Alles Material, das über längere Zeit im Freien steht, sollte natürlich Regen und Sonne vertragen, ohne dass es ausbleicht oder zusammenbricht. Korbmöbel sind im Freien ein Klassiker, aber es gibt tonnenweise Optionen aus Metall, Glas und behandeltem Holz.

Stil: Korbmöbel können jederzeit durch den einfachen Kauf von Kissen und Polstern modern gemacht werden. Sie können die Möbel sogar selbst neu polstern, um Ihren Stil zu ändern.

Funktion: Können Sie den Außenbereich das ganze Jahr über nutzen? Wird es im Winter zu kalt sein? Wird es im Sommer zu heiß? Wenn ja, sind dies leicht zu korrigierende Fragen. Der Schlüssel dabei ist, dass Ihre Terrasse das ganze Jahr über für Sie funktioniert. Für die kühleren Zeiten kann sich dementsprechend eine Feuerstelle als nützlich und wunderschön erweisen. Wenn das zu viel Platz in Anspruch nimmt, kaufen Sie einen Heizstrahler. Für die wärmeren Monate können Sie einen Deckenventilator installieren.

Weitere Faktoren, die Sie bedenken sollten

1. In welche Richtung zeigt Ihre Terrasse?

Die Richtung bestimmt, ob Sie morgens, nachmittags oder ohne direktes Sonnenlicht auskommen. Dies hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Einrichtung und sogar der Funktion Ihrer Terrasse.

2. Privatsphäre

Können andere Menschen auf Ihren Terrasse schauen? Wollen Sie das? Sie können jederzeit eine Sichtschutzwand, einen Perlenvorhang, einen Sonnenschutz usw. anbringen.

3. Elektrizität

Wollen Sie draußen Strom haben? Braucht es dafür eine neue Steckdose? Können Sie natürliche oder solare Beleuchtung nutzen?

4. Die Aussicht?

Was ist das schönste, was Sie von ihrer Terrasse aus sehen können? Orientieren Sie sich daran. Behandeln Sie diesen Ausblick ein bisschen wie den Fernseher in Ihrem Wohnzimmer. Orientieren Sie Ihre Möbel in diese Richtung?